KV-Abschluss in Gesundheits- und Sozialberufen

GPA-djp und vida: Plus 2 % für Beschäftigte in Gesundheits- und Sozialberufen

Die Kollektivvertragsverhandlungen für die etwa 80.000 Beschäftigten im privaten Gesundheits- und Sozialbereich konnten in den frühen Morgenstunden des 13. Jänner nach schwierigen Verhandlungen abgeschlossen werden. Die kollektivvertraglichen Löhne und Gehälter steigen um 2 Prozent, die Ist-Löhne und Gehälter um 1,85 Prozent.

Auch die kollektivvertraglichen Zulagen werden um 2 Prozent erhöht, die Ist-Zulagen steigen um 1,85 Prozent. Der Kollektivvertragsabschluss tritt mit Anfang Februar 2011 in Kraft und gilt für 12 Monate. „Wir konnten für die Beschäftigten damit die Abgeltung der Teuerung und einen leichten Reallohnzuwachs erzielen“, sagen die Verhandlerinnen der Arbeitnehmerseite Eva Scherz von der GPA-djp und Michaela Guglberger von der Gewerkschaft vida.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s